Ihr Darm mag keinen Stress

Wir fühlen uns gesund und ausgeglichen wenn Körper, Geist und Seele miteinander im Einklang sind.

 

Dann können wir gut für uns sorgen und fühlen uns wohl.

 

Wenn dieses sensible Gleichgewicht gestört ist, haben Krankheiten leichtes Spiel.

 

Ihre Seele und Ihr Körper zeigen Ihnen dann deutlich, dass etwas nicht stimmt – dass Ihnen Wichtiges fehlt.

 

"Ein gut funktionierender Darm hat großen Einfluss darauf, wie Sie sich fühlen.

Er sorgt dafür, dass Ihr Gehirn und Nervensystem alles bekommt, was es braucht."

 

Der Darm reagiert - oft lange unbemerkt - auf Stress.  Auf körperlichen wie seelischen. Und Stress kann auch schon eine falsche Ernährung sein. Bei einem Zuviel an Stress läuft die Verdauung nicht mehr optimal.

 

Ihr Darm kann dann das, was Sie zu sich nehmen, nicht mehr gut verwerten.

Wenn dazu noch von vorn herein zuwenig Nährstoffe im Essen sind, fehlen Ihnen schnell lebenswichtige Vitamine und Mineralien.

Ihr körpereigener Stoffwechsel kann dann nur noch auf Sparflamme laufen.

 

Da der Darm direkt mit dem Gehirn und Nervensystem verbunden ist, kann sich das schnell negativ auf Ihre Stimmungslage auswirken.

 

Deshalb ist die Darmgesundheit von großer Bedeutung

 

  • der Darm verdaut die Nahrung und versorgt jede einzelne Zelle des Körpers mit lebenswichtigen Nährstoffen
  • ca. 80% der Immunzellen befinden sich im Darm und haben damit großen Einfluss auf Ihre Gesundheit
  • Darmbakterien sind in der Lage, selbst wichtige Vitamine zu produzieren

 

Auskunft darüber, wie es in Ihrem Innersten aussieht, gibt ein Darmcheck - einfach und schmerzfrei über eine Stuhlprobe.

 

Eine Blutanalyse kann zeigen, ob Sie ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt sind.